errichtet Heinrich Schäfer in der Währungsreform ein Lager für Dünger und Getreide in der Friedhofstraße 2. Ab dieser Zeit zählen auch Kohlen mit zu den Handelsprodukten